Was kommt unter pvc boden

Was kommt unter PVC Boden?

PVC Bodenbelag ist eine einfache und praktische Lösung für alle, die einen neuen Boden suchen. Aber was kommt unter dem PVC Boden? Soll man ihn einfach auf den alten Boden legen oder verkleben? Die Antwort ist simpel: damit der PVC Boden perfekt hält, ist eine glatte und saubere Oberfläche das A und O. Allen voran sollte der alte Boden vollständig entfernt werden. Dann muss der Unterboden gereinigt und grundiert werden, damit der PVC Boden optimal aufgelegt oder verklebt werden kann. Fliesen oder Laminat müssen nicht entfernt werden, wenn sie glatt sind und keine Fugen haben. Auch Vinylboden kann bleiben, wenn er nicht beschädigt ist. Eine Verlegung des neuen PVC Bodens auf altem Boden ohne Reinigung und Vorbereitung kann zu Problemen führen – keine gute Idee!

Was kommt unter PVC-Boden?

Einleitung

PVC-Boden ist aufgrund seiner Strapazierfähigkeit und Pflegeleichtigkeit eine beliebte Wahl als Bodenbelag. Aber was muss man beachten, bevor man mit der Verlegung beginnt? In diesem Abschnitt werden wir uns ansehen, was unter PVC-Boden kommen soll.

Die Wahl des passenden Unterbodens

Obwohl PVC-Bodenbelag oft direkt auf den bestehenden Untergrund verlegt werden kann, ist es ratsam, vor Beginn der Verlegung einen geeigneten Unterboden zu wählen. Ein geeigneter Unterboden hilft dabei, Unebenheiten im Boden auszugleichen und dämpft gleichzeitig Geräusche und Schritte. Möchten Sie PVC-Boden auf einer Betonoberfläche verlegen, ist es sinnvoll, eine Dampfsperre zu verwenden, um Feuchtigkeit zu vermeiden.

Alternativen zum Unterboden

Ein weiteres Material, das unter PVC-Bodenbelag verlegt werden kann, sind spezielle Trittschalldämmungs-Paneele. Diese haben den Vorteil, dass sie akustische Isolation bieten und dabei einfach zu verlegen sind. Eine Alternative zu den Dämmungsplatten sind Vinylfliesen, die direkt auf dem Boden verklebt werden.

Fazit

Das Verlegen von PVC-Bodenbelag ist relativ einfach, solange man den richtigen Unterboden verwendet. Ob Sie sich entscheiden, einen klassischen Untergrund oder eine Dämmplatte zu benutzen, achten Sie darauf, dass der Boden vor der Verlegung eben ist und frei von Feuchtigkeit.

Vorbereitung für die Verlegung von PVC-Boden

Messen des Raumes

Bevor mit der Verlegung von PVC-Boden begonnen wird, ist es wichtig, den Raum gründlich auszumessen. Dazu werden alle Seitenlängen des Raumes gemessen und dann miteinander multipliziert. Auf diese Weise erhält man die Quadratmeterzahl des Raumes. Um zu ermitteln, wie viel PVC-Boden benötigt wird, sollten noch etwa 10% hinzugefügt werden, um sicherzugehen, dass ausreichend Material vorhanden ist.

Vorbereitung des Untergrunds

Bevor mit der Verlegung von PVC-Boden begonnen wird, sollte der Untergrund sorgfältig vorbereitet werden. Der Untergrund für PVC-Böden muss sauber, trocken und eben sein. Sollte sich ein alter Bodenbelag auf dem Boden befinden, muss dieser entfernt werden. Im Anschluss sollten alle Unebenheiten ausgeglichen werden, indem man den Boden gegebenenfalls abschleift oder Spachtelmasse verwendet.

Verlegung von PVC-Boden auf Boden

Die Verlegung von PVC-Boden auf einen vorhandenen Boden ohne Fliesen oder Fugen ist im Prinzip sehr einfach und unkompliziert. Zunächst sollte der PVC-Boden 24 Stunden lang im Raum ausgelegt werden, um sich akklimatisieren zu können. Anschließend kann der PVC-Boden einfach zugeschnitten werden und auf dem Boden verlegt werden. Alternativ kann der Bodenbelag auch verklebt werden, um einen besseren Halt zu gewährleisten. Der Vorteil dieser Methode ist, dass es keine Stöße zwischen den einzelnen PVC-Bahnen gibt und der Boden gleichmäßiger aussieht.

Verlegung von PVC-Boden auf Fliesen

Überprüfen der Fugenbreite und -tiefe

Bevor Sie mit der Verlegung von PVC-Boden auf Fliesen beginnen, sollten Sie die Fugenbreite und -tiefe der Fliesen überprüfen. Achten Sie darauf, dass die Fugenbreite maximal vier Millimeter beträgt und die Tiefe nicht größer als zwei bis drei Millimeter ist. Ist die Fugenbreite und -tiefe größer, sollten Sie den Untergrund vor dem Verlegen des PVC-Bodens mit einer geeigneten Ausgleichsmasse auffüllen.

Auffüllen der Fugen

Um die Fliesenfugen auszugleichen, sollten Sie die vorhandenen Fugen zunächst gründlich reinigen. Anschließend können Sie die Fugenbreite und -tiefe mit der Ausgleichsmasse auffüllen. Verteilen Sie die Masse gleichmäßig auf den Fliesen und sorgen Sie dafür, dass die Masse bündig mit der Fliesenoberfläche ist. Lassen Sie die Ausgleichsmasse ausreichend trocknen, bevor Sie mit der Verlegung des PVC-Bodens beginnen.

Verlegung von PVC-Boden auf vorhandene Fliesen

Die Verlegung von PVC-Boden auf Fliesen ist einfach und kann von Laien durchgeführt werden. Beginnen Sie damit, den Bodenbelag auszulegen und lassen Sie ihn für 24 Stunden akklimatisieren. Danach können Sie die PVC-Bodenplatten auf den Fliesen auslegen und in der gewünschten Reihenfolge verkleben. Achten Sie darauf, dass alle Platten bündig aneinander liegen und keine Lücken entstehen. Starten Sie mit dem Verkleben des PVC-Bodens in einer Ecke des Raumes und arbeiten Sie sich nach und nach an die gegenüberliegende Wand vor.

Mit diesen einfachen Schritten können Sie PVC-Boden auf Fliesen verlegen und Ihrem Zuhause eine neue Optik verleihen. Beachten Sie jedoch, dass bei breiteren und tieferen Fugen eine Vorbehandlung des Untergrunds notwendig ist.

Verkleben von PVC-Boden

Notwendigkeit des Verklebens

Es gibt viele Gründe, warum es notwendig ist, den PVC-Boden zu verkleben. PVC-Böden haben eine flexible und weiche Struktur, was bedeutet, dass sie sich leicht bewegen und verschieben können. Wenn der Boden nicht verklebt wird, kann dies dazu führen, dass er sich bewegt und Falten wirft, was nicht nur unschön aussieht, sondern auch gefährlich werden kann. Durch das Verkleben des PVC-Bodens wird er besser fixiert und bildet eine stabile Fläche.

Verkleben von PVC-Boden auf Boden

Um PVC-Boden auf einem vorhandenen Boden ohne Fliesen oder Fugen zu verkleben, müssen zuerst alle Unebenheiten auf der Oberfläche beseitigt werden. Der Untergrund muss sauber, trocken und eben sein, bevor man den Bodenbelag verlegen kann. Als nächstes sollte man sicherstellen, dass man alle notwendigen Materialien und Werkzeuge zur Hand hat. Dann kann man damit beginnen, den PVC-Boden zu verlegen und zu verkleben. Mit einer Zahnspachtel trägt man den Kleber auf dem Boden auf und legt den PVC-Boden darauf. Der Boden sollte fest angedrückt werden, damit er keine Luftblasen bildet.

Verkleben von PVC-Boden auf Fliesen

Wird PVC-Boden auf vorhandene Fliesen verlegt, sollte man zuerst die Fugenbreite und -tiefe überprüfen. Sind sie breiter als vier Millimeter und tiefer als zwei bis drei Millimeter, muss der Untergrund vor dem Verlegen des neuen Bodenbelags mit einer geeigneten Ausgleichsmasse aufgefüllt werden. Dann kann der PVC-Boden wie bei der Verklebung auf Boden verlegt und verklebt werden. Hierbei sollte man jedoch darauf achten, dass die Fliesen sauber und frei von Staub und Schmutz sind. Der Bodenbelag sollte fest und gleichmäßig aufgelegt und verklebt werden, um eine schöne und ebene Oberfläche zu erhalten.
PVC-Boden ist eine ausgezeichnete Wahl als Bodenbelag aufgrund seiner vielen Vorteile. Es ist einfach zu verlegen, sowohl auf Boden als auch auf Fliesen, und bietet eine große Auswahl an Farben und Mustern. Die Verlegung von PVC-Boden muss keine Sorge bereiten, da es wirklich einfach ist, wenn alle Schritte richtig ausgeführt werden. Wichtig ist, dass der Boden sauber, trocken und eben ist, bevor er verlegt wird. PVC-Boden kann entweder verklebt oder lose gelegt werden und ist eine großartige Alternative zu anderen Bodenbelägen wie Laminat oder Vinylboden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert